Natur und Technik

Natur und Technik

Natur und Technik haben die Menschen schon immer fasziniert. Viele Errungenschaften der heutigen Technik wurden vom Menschen einfach in der Natur abgeschaut. Ein schönes Beispiel ist der Flug des Adlers. Damit er sich in der Luft geräuschlos seiner Beute nähern kann, sind die Flügel in einer bestimmten Form angeordnet. Am äußeren Bereich der Federn am Flügel sind dazwischen kleine Lücken zu sehen und es ist möglich, die Enden etwas noch oben zu stellen. Der Sinn und Zweck dient lediglich dazu, lautlos durch die Luft zu gleiten. Die Wissenschaftler kamen auf den Gedanken, dieses Vorbild in der Flugzeugindustrie umzusetzen, damit die Verkehrsflugzeuge nicht mehr so laut unterwegs sind. Besonders in Einflugschneisen leiden die Menschen unter den Fluglärm. Das Ergebnis war, die Flügelspitzen wurden im rechten Winkel nach oben gekippt und der Fluglärm reduzierte sich erheblich. Allerdings an den leisen Flug des Adlers kommt der Mensch mit seiner Technik noch nicht heran.

In der Natur standen die Experten lange vor einem Rätsel, wie es die Lotusblume schafft, dass kein fremdes Material an den Blättern haften bleibt. Es gab Versuche mit verschiedenen Flüssigkeiten und sogar Leim wurde verwendet. Alles perlte von den Blättern ab. Im Labor wurden die Eigenschaften der Blätter mit großer Technik untersucht und festgestellt, die Pflanze hat eine ganz besondere Oberflächenstruktur. Nach langer Arbeit konnte der Mensch diesen Effekt nachahmen, welcher heute unter den Namen Lotusblumeneffekt bekannt ist. Das spezielle Material wird an Häuserfassaden aufgetragen und bei Regen wird der Schmutz von selbst abgewaschen. Auch Graffiti kann problemlos entfernt werden.

Natur und Technik werden die Menschen auch in weiterer Zukunft noch beschäftigen, um den technischen Fortschritt weiter nach vorn zu bringen. Die Natur hält die besten Vorschläge parat, wir müssen diese nur erkennen und mit technischen Mitteln umsetzen. So wären die Militärexperten froh, wenn sie ein Radarsystem wie eine Fledermaus hätten. Hier ist die Natur dem Menschen noch weit voraus.


Weitere interessante Links

Naturbeobachtung

... die Umwelt hat für jeden neugierigen Nachwuchsforscher das Passende parat. Je nach Jahreszeit und Witterung sind verschiedene Naturphänomene in den Wäldern und an den Seen weiterlesen